Energieausweis-ecoPro

MIT RECHT UND SICHERHEIT

ENERGIEAUSWEISE

Die Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, schreibt für (fast) alle Gebäude Energieausweise vor. Baudenkmäler oder Gebäude innerhalb von Ensemble- oder denkmalgeschützten Bereichen fallen nicht unter die Ausweispflicht.

Ansonsten gilt: wenn eine Wohnung oder ein Gebäude verkauft oder neu vermietet wird, muss ein Energieausweis vorliegen und Interessenten zugänglich gemacht werden. Bei Vertragsabschlüssen ist zudem ein Exemplar oder eine Kopie des Energieausweises auszuhändigen.

Übrigens, ein offizieller Energieausweises darf nur durch einen ausgewiesenen Energieberater ausgestellt werden.

WAS BENÖTIGEN SIE?

AUSWEISARTEN

Wenn Sie ein bestehendes Haus oder eine Wohnung verkaufen oder vermieten, benötigen Sie:

  • Bei 1 bis 4 Wohneinheiten, Bauantrag gestellt vor dem 1.11.1977, den Bedarfsausweis
  • Bei 1 bis 4 Wohneinheiten, Bauantrag gestellt ab 1.11.1977, den Bedarfs- oder den Verbrauchsausweis
  • Über 4 Wohneinheiten, den Bedarfs- oder den Verbrauchsausweis

ACHTUNG HAUSBESITZER

SIE WOLLEN VERKAUFEN ODER VERMIETEN?

Dann benötigen Sie bereits bei der ersten Besichtigung einen Gebäudeenergieausweis.

Mit dem Energieausweis erfüllen Sie ohne großen Aufwand alle gesetzlichen Vorschriften und erhalten einen detaillierten Überblick über den Energiebedarf Ihrer Immobilie. Erstellt wird ein sogenannter Bedarfsausweis, bei dem die Bausubstanz und Heizungsanlage eines Gebäudes berücksichtigt werden.